FILM:

Armenische Filmwoche vom 5.11. bis 11.11.07 im Kölner Filmhaus

Die Armenische Filmwoche begleitet die älteste christliche Nation der Welt durchdie Irren und Erschütterungen des 20. Jahrhunderts: Traumatische Erinnerungen andas Menschenschlachten während des Ersten Weltkriegs und dessen unverheilteNarben, die Wirren der kommunistischen Revolution, Stalins Terror, die Wunden des Zweiten Weltkriegs, die Aufbruchstimmung der 60er Jahre in der Sowjetunion, schließlich deren Zerfall und damit verbunden der Wiedererlangung nationaler und kultureller Souveränität.
Trotz, oder vielleicht sogar wegen dieser höchst dramatischen Opfer und Mühseligkeiten, derer sich die Armenier ausgesetzt sahen, haben sie es nicht beiden Tränen belassen. Dieses Volk hat sich Lebensfreude und Lachen bewahrt, wie auch künstlerisch nie das Verlangen aufgegeben, Wahres, Dauerhaftes, Neues undSchönes zu schaffen.
Und so bebildert die Armenische Filmwoche in allen menschlichen Facetten diejüngere Geschichte einer der ältesten Kulturen Europas, die gleichzeitig wieder zuseinen jüngsten zählt.

Freuen Sie sich auf Verblüffendes, Historisches, Poetisches und Anregendes – wir freuen uns auf Sie. Mit besten Grüßen,

Christoph Heitmann
Presse und Öffentlichkeitsarbeit
Kölner Filmhaus
Maybachstraße 111
50670 Köln
Tel.: 0221 222 710 41
Fax 0221 222 710 99
www.koelner-filmhaus.de
www.off-ticket.de

PROGRAMM:

05.11.2007
20.00 h Armen. Filmw. KAROT – RETROSPEKTIVE DES ARMENISCHEN FILMS
(5.–11.11.2007) Eröffnungsveranstaltung mit Erika Richter von ART COMBAT

21.00 h Armen. Filmw. NAMUS ARM/GE/UdSSR 1925 • 62 Min. • s/w • Stummfilm • R.: Hamo Bek-Nazarov1937 ARM 2007 • 44 Min. • Doku • Ome voice over • R.: Nora Matirosyan

06.11.2007
17.00 h Armen. Filmw.
GIKOR ARM (UdSSR) 1982 • 85 Min. • voice over • R.: Sergey Israelyan

19.00 h Armen. Filmw. SHOR UND SHORSHOR ARM/UdSSR 1926 • 61 Min. • R.: Hamo Bek-Nazarov WIR ARM/UdSSR 1969 • Doku • 27 Min • s/w • ohne Dialog • R.: Artavazad Peleshyan

21.00 h Armen. Filmw. GEBURT ARM/UdSSR 1076 • 142 Min. • s/w • voice over • R.: Frunze Dovlatyan

07.11.2007
17.00 h Armen. Filmw. EIN FRÖHLICHER BUS ARM 2001 • 110 Min. • voice over • R.: Albert Mkrtchyan

19.00 h Armen. Filmw. PEPO ARM/UdSSR 1935 • 88 Min. • s/w • voice over • R.: Hamo Bek-Nazarov

21.00 h Armen. Filmw. HALLO, DAS BIN ICH ARM 1965 • 136 Min. • s/w • voice over • R.: Frunze Dolatyan

08.11.2007
17.00 h Armen. Filmw.
DEUTSCHLAND UND DER GEHEIME GENOZID USA 2003 • Doku • 60 Min. • OmU • R.: J. Michael Hagopian

19.00 h Armen. Filmw. STEIN ZEIT BERÜHRUNG ARM/CAN 2007 • 71 Min • OmeU • R.: Gariné Torossian

21.00 h Armen. Filmw. SEHNSUCHT ARM 1990 • 136 Min • voice over • R.: Frunze Dovlatyan

09.11.2007
17.00 h Armen. Filmw. NAHAPET ARM/UdSSR 1977 • 92 Min. • voice over • R.: Henrik Malyan

19.00 h Armen. Filmw. APRIL UdSSR/ARM 1985 • 30 Min. • voice over • R: Vigen Chaldranyan DIE KELTER ARM/UdSSR 1973 • 76 Min. • voice over • R.: Bagrat Hovhannisyan

21.00 h Armen. Filmw. KALENDER ARM 1993 • 72 Min. • OmU• R.: Atom Egoyan

10.11.2007
17.00 h Armen. Filmw. RÜCKKEHR INS GELOBTE LAND ARM 1991 • 87 Min. • ohne Dialog • R.: Harytyun Khachatryan

19.00 h Armen. Filmw. TANGO UNSERER KINDHEIT ARM/UdSSR 1984 • 89 Min. • voice over • R.: Albert Mkrtchyan

21.00 h Armen. Filmw. AVETIK ARM 1992 • 84 Min. • OmU • R.: Don Askarian

11.11.2007
17.00 h Armen. Filmw. HAKOB HOVNATANYAN ARM/UdSSR 1976 • Doku • 10 Min. • ohne Dialog • R.: Sergey Parajanov
RÜCKKEHR DES DICHTERS ARM 2005 • Doku • 88 Min • ohne Dialog • R.: Harutyun Khachatryan

19.00 h Armen. Filmw. DER DOKUMENTARIST ARM 2003 • Doku • 80 Min • ohne Dialog • R.: Harutyun Khachatryan

21.00 h Armen. Filmw. DIE FARBE DES GRANATAPFELS ARM/UdSSR 1969 • 79 Min. • OmU • R.: Sergey Parajanov

Advertisements

About this entry