WISSENSCHAFT:

Neues von den ersten Europäern
Skelettfunde erweitern den Blick auf europäische Frühmenschen
Von Michael Stang

Paläontologie. – Als 2001 in der georgischen Ruinenstadt Dmanisi ein 1,8 Millionen Jahre alter menschlicher Schädel entdeckt wurde, warf dieser Fund viele Fragen auf. Jetzt haben dieselben Forscher am gleichen Ort erstmals auch Skelett-Knochen entdeckt, die Antworten und neue Fragen liefern.

Neues von den ersten Europäern Deutschlandfunk – Cologne, Germany
Die Schädelfunde von Dmanisi haben David Lordkipanidze vom Georgischen Nationalmuseum in Tbilisi weltberühmt gemacht.

Uploaded on April 19, 2007 by jblumenfeld

Dmanisi, Georgia (July – August 2003) (Set)

Advertisements

About this entry