WISSENSCHAFT:

Einladung zur Heftvorstellung OSTEUROPA:
Zentralasien im Blickpunkt, 8.10.2007

Zentralasien ist einer der ältesten Kulturräume der Welt. Gleichwohl geriet der zentralasiatische Raum seit dem 18. Jahrhundert, endgültig im 20. Jahrhundert an die Peripherie des weltpolitischen Geschehens. Dies ändert sich seit einigen Jahren. Zentralasien hat in der Diskussion um Energiebeschaffung, Terrorismusbekämpfung und Einfluss in der Region stark an Bedeutung gewonnen.

Die Zeitschrift Osteuropa möchte Sie zusammen mit der Gerda Henkel Stiftung und der Berliner Senatskanzlei zur Präsentation des Themenheftes über Zentralasien in das Berliner Rathaus einladen. Zwei Autoren des Themenheftes werden einen Überblick über Geschichte und aktuelle Politik in Zentralasien geben. (pdf)

Montag, 8. Oktober 2007 um 18.00 Uhr im Berliner Rathaus
Rathausstr. 15, 10178 Berlin-Mitte
Louise-Schroeder-Saal

Eröffnung: Dr. Volker Weichsel, Redaktion Osteuropa, Berlin
Grußwort: Dr. Sybille Wüstemann, Gerda Henkel Stiftung, Düsseldorf

18.15 Uhr, Prof. Dr. Bert Fragner, Universität Wien
Vom Zentrum der Welt an die Peripherie der Globalisierung – Zentralasien zwischen Tradition und Moderne

18.35 Uhr, Prof. Dr. Uwe Halbach, Stiftung Wissenschaft und Politik, Berlin
Zentralasien im Blickpunkt: Energie, Islam und Interessen

19.00 Uhr, Diskussion

Ich würde mich sehr freuen, wenn sie am 8. Oktober unser Gast wären. Im Anschluss besteht die Möglichkeit zum informellen Gespräch bei einem Glas Wein. Bitte lassen Sie uns wissen, ob wir mit Ihnen rechnen dürfen (nur Zusagen bitte: Telefon: 21 47 84 12, Fax: 21 47 84 14 oder per Email: info@dgo-online.org).

Mit freundlichen Grüßen
Dr. Heike Dörrenbächer – Geschäftsführerin –

—-
Deutsche Gesellschaft für Osteuropakunde e.V.
German Association for East European Studies

Schaperstr. 30
D-10719 Berlin
Tel.: +49 (0) 30 / 21 47 84 12
Fax: +49 (0) 30 / 21 47 84 14
E-Mail:
info@dgo-online.org
Homepage: www.dgo-online.org

Advertisements

About this entry