MUSIK & KONZERT:

Sommermatineen der Gotthard-Schierse-Stiftung

Konzerte zur Förderung junger Musiker Gotthard-Schierse-Stiftung

In der Zeit vom 15. Juli bis 19. August finden in diesem Jahr die Förderkonzerte der Gotthard-Schierse-Stiftung statt. Liebhaber klassischer Solo- und Kammermusik können sich erneut auf insgesamt sechs Konzerte freuen. Seit über 30 Jahren fördert die Stiftung auf diese Weise begabte junge Musiker. Unter den mittlerweile über 700 geförderten Künstlern finden sich heute so bekannte Namen wie Sabine Meyer, Gerhard Opitz, Thomas Quasthoff, Christine Schäfer, Hansjörg Schellenberger und Tabea Zimmermann.

Mit: Izabela Melkonyan, geboren in Yerevan, Armenien, studierte zunächst am dortigen Staatlichen Konservatorium und anschließend an der Musikhochschule Lübeck bei Prof. Konrad Elser. Seit 2005 hat sie dort einen Lehrauftrag für Klavierbegleitung. Sie besuchte Meisterkurse bei Malcolm Bilson, Walter Levin, Anatol Ugorski und Peter Buck. Zahlreiche Konzertreisen führten sie nach Iran und Armenien sowie als Kammermusikerin nach Kronberg, Wiesbaden, Frankfurt und zum Feldkirch Festival in Österreich. Sie ist Stipendiatin des DAAD.

Shelly Ezra Klarinette
Izabela Melkonyan Klavier

Claude DebussyPremière Rhapsodie
Igor Strawinsky Drei Stücke für Klarinette solo
Carl Maria von Weber Grand Duo concertant Es-Dur op. 48
Luciano Berio Sequenza IX a für Klarinette
Luigi Bassi Konzertfantasie über Motive von Verdis Oper Rigoletto

Ausführliche Informationen zu den Programmen und Künstlern: www.schierse-stiftung.de
Tickets erhalten Sie im Museum oder telefonisch unter Tel. 030.254 811 78.

Advertisements

About this entry