KUNST:


Jörg Herold wird mit einigen seiner Arbeiten seiner letzten Ausstellung “Das Kaukasische” auf der ART 38 BASEL vertreten

2006 brach der Dokumentararchäologe Jörg Herold auf, um Dmanisi zu sichten und den sagenumwobenen Kaukasus zu bereisen. Vielleicht auch, um die schöne Georgierin des Herrn Blumenbach zu finden, die, wie er hoffte, noch immer strahlte.
Im Gepäck Schriften, Bilder und Mythen, die Jahrhunderte europäischen Geist und Geschichte prägten und aufs engste mit dem alpinen Gebirgszug zwischen dem Schwarzen- und Kaspischen Meer verbunden sind.

Mehr: Jörg Herold




Link: http://www.artbasel.com/go/id/guk/

Mehr:
FAZ.NET-Spezial: Art Basel: Die bessere Biennale
FAZ.NET – 11/06/2007
Tags :
Ausstellungen, Basel, Kultur, Skulptur Projekte
Bestens gerüstet öffnet die 38. Art Basel am 13. Juni ihre Tore. Weil die Biennale in Venedig schwach und ausgelaugt wirkt, könnte der wichtigsten Messe der Welt für moderne und zeitgenössische Kunst eine neue Aufgabe zufallen – nämlich die bessere und lebendigere Ausstellung zu sein.


About this entry