FOOD & WINES:

Karmelitermarkt with Kafé Madiani in Vienna

Georgian Restaurant MADIANI, 1020 Wien, Karmelitermarkt 21-24

Uploaded on March 23, 2007 by Peter Unterweger

There are also restaurants and bars in the market. We already have our favorite, an artists hangout run by people from Georgia (in the Caucasus) that seves a delicious two-course

Adress
1020 Wien, Karmelitermarkt Stand 21-24
Telefon 00 43 /(0)664 /3573964
E-Mail salawami@hotmail.com
Website mit Anfahrtsplan: hier >>>
— in german now —
Küche: Russisch
Sonstiges: Schanigarten

Mailtipp
Montag bis Freitag 8.30 bis 22, Samstag 8.30 bis 14; typisch georgische Speisen, z.B. Khinkali (mit Fleisch oder Käse gefüllte Teigtaschen) oder Khatschap’uri (Käsekuchen); Montag bis Freitag MM (Euro 6,50 bis Euro 7,50); Samowar-Tee mit verschiedenen eingekochten Früchten. Schanigarten für 75 Personen. luncheon menu for about $10.

“[…] Schön ist er, der Karmelitermarkt in Wien-Leopoldstadt – besonders wenn die Sonne scheint, ein paar Buben auf Radeln mit wehenden Peies über den Platz düsen, während mittendrin der Herr Kulturstadtrat und sein Sohnemann einen Fußball malträtieren. Nur, dass am ganzen, großen Platz kein einziger Baum mehr steht, lässt ihn ein bisschen arm aussehen. Beim “Kebapkönig Gülfirat” frieren derweil die Bobos in der Sonne und lassen durchaus anständige Sis Kebabs und Lahmacuns servieren. Bei Nana im “Madiani” geht es Georgisch zu, mit Nuss und Granatäpfeln, und das Frühstück der “Einfahrt” ist sowieso Legende. Im “Contor” gibt es guten Wein günstig, aber wo sollen all die unfrisierten Hedonisten hin, wenn der Abend sich über den Platz legt und die Marktstandeln dicht machen? […]”

Uploaded on March 23, 2007 by Peter Unterweger

Madiani

Die georgische Version bekommen nur die Mutigsten. Gäste, die das in Milch poschierte Ei mit Frischkäse und Minze bestellen wollen, macht man im Madiani gern darauf aufmerksam, dass das eine eher heftige Angelegenheit sei und man sich das gut überlegen soll. In Nana Ansari charmantem Marktlokal gibt’s aber auch das klassische Wiener Frühstück mit Semmerln, Butter und Honig (2,50 Euro) oder so wertvolle erste Mahlzeiten wie Dinkelgries, Haferbrei oder Joghurt mit Früchten. Samstags ist der kleine Schanigarten mitten im Marktgeschehen ziemlich voll. Und hat man erst einmal einen Platz ergattert, kann es mitunter ein Weilchen dauern, bis man sein Frühstück auf dem Tisch stehen hat. Sicherheitshalber also schon zu Hause einen Kaffee trinken und was Kleines essen.

Fazit: Das charmanteste Marktbeisl der Stadt bietet leckeres, gesundes Frühstück, die georgische Variante ist vor allem nach einem deftigen Abendmahl eine Stärkung. Madiani, 2., Karmelitermarkt, Stand 21-24. Tel. 0664/456 12 17, Mo-Fr 8.30 bis 22, Sa 8.30 bis 15 Uhr.

Nana Ansari hat auch ein bemerkenswertes Kochbuch zur Georgischen Küche (Kaukasische Küche) herausgegeben – sehr zu empfehlen !!!

Mehr: http://georgien.blogspot.com/2006/12/culinaria-russia.html

Advertisements

About this entry